Umgang mit Vielfalt im Lernen und Verhalten

UV01 Die Sprache der Kinder verstehen

Präsenzveranstaltung

Zielgruppe/n: Pädagogische Fachkräfte Kindergarten; LP Grundschule;

Max. TN: 20

Beschreibung/Inhalte Wie nehmen Kinder die Welt / den Kindergarten / die Schule wahr?

Wo Sprache versagt, hilft Bewegung. Bewegung und Sprache gehören zusammen. Sind Kinder im Ungleichgewicht können sie sich nicht entfalten, sich wohlfühlen und ein freudvolles und somit nachhaltiges Lernen ist nicht möglich.

Die Evolutionspädagogik arbeitet an der Herstellung des Gleichgewichts und schafft dadurch die Voraussetzung für Lern- und Verhaltenskompetenz. Denn Verhaltensauffälligkeiten, Lernschwierigkeiten und Schulprobleme sind Botschaften unserer Kinder und es liegt an uns, ihre Sprache zu verstehen. Für jedes Verhalten gibt es, übertragen auf die Bewegungsebene, eine spezielle Bewegung. Jede Bewegungsebene erzeugt eine bestimme Sicht auf die Welt - und diese Sichtweise möchte ich euch näherbringen und erlebbar machen. Anhand von praktischen Übungen werden wir die Stufen der Evolutionspädagogik kennenlernen.

Referentin: Veronika Künig

Ort und Raum: GSP Bruneck Aula

Termin: Mo, 14.10.24

Zeit: 15.00 – 18.00 Uhr

Folgetermine: Mo, 21.10.24 & Mo,04.11.24

Kursleitung: Veronika Künig

Veranstalter: Schulverbund Pustertal


UV02 KANTANZA - das inklusive Bewegungs- und Tanzkonzept

Präsenzveranstaltung

Zielgruppe/n: Pädagogische Fachkräfte Kindergarten; LP Grundschule; Mitarbeiter*innen für Integration;

Max. TN: 18

Beschreibung/Inhalte Vom ICH zum DU zum WIR oder was Bewegung mit Inklusion zu tun hat Die Basis für Empathie und Inklusion ist die Wahrnehmung für sich selbst. Denn nur wenn ICH mich und meinen Körper kenne (meine Körperreaktionen, meine Gefühle, meine Bedürfnisse …) kann ich auch ein Verständnis für DICH und deinen Körper entwickeln (deine Gefühle, deine Bedürfnisse …).

Referentin: Reinelde Kugler

Ort und Raum: Aula SZ Sand in Taufers

Termin: Do, 07.11.24

Zeit: 15.00 – 18.00 Uhr

Folgetermine: Do, 30.01.25 & Do, 20.03.25

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Yogamatte oder Decke, Trinkflasche

Kursleitung: Kathrin Notdurfter

Veranstalter: Schulverbund Pustertal

UV03 Klassenführung lohnt sich

Präsenzveranstaltung

Zielgruppe/n: LP Grundschule; LP Mittelschule; LP Oberschule/weiterführende Schule;

Max. TN: 20

Beschreibung/Inhalte Um sich in der Schule wohlzufühlen und gut lernen zu können, brauchen Kinder und Jugendliche einen sicheren Platz in der Klasse. Wie eine Lehrperson die Klasse führt, trägt entscheidend zum Wohlbefinden, der Lernbereitschaft und dem Lernerfolg der Schüler*innen bei. Weiters sind die Haltung der Lehrperson und die Beziehungsgestaltung zu ihren Schüler*innen, das Aufstellen von Regeln und der Umgang mit Störungen von großer Bedeutung. Die Fortbildung bietet Anregungen und Strategien, um den eigenen Unterricht und die Klassenführung zu reflektieren und weiterzuentwickeln.

Referentin: Elisabeth Pallua

Ort und Raum: Aula MS Röd

Termin: Mo, 16.09.24

Zeit: 15.00 – 18.00 Uhr

Folgetermin: Mo, 21.10.24

Kursleitung: Wolfgang Grüner

Veranstalter: Schulverbund Pustertal

UV04 Kinder und Jugendliche mit AD(H)S verstehen

Präsenzveranstaltung

Zielgruppe/n: Pädagogische Fachkräfte Kindergarten; LP Grundschule; LP Mittelschule; LP Oberschule/weiterführende Schule; Mitarbeiter*innen für Integration;

Max. TN: 25

Beschreibung/Inhalte: Kinder und Jugendliche mit Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörungen (ADHS) stellen besondere Anforderungen an die Lehrpersonen und Pädagogischen Fachkräfte, die Mitschüler*innen und die Schule/den Kindergarten insgesamt. Diese Kinder und Jugendlichen benötigen gezielte Anleitung, genauere Anweisungen, mehr Strukturierung sowie häufigere und deutlichere Rückmeldungen. Die Erfahrung zeigt, dass sich die Kinder und Jugendlichen durch diese Maßnahmen nicht nur angemessener verhalten, sondern auch besser lernen.

In dieser Fortbildungsreihe werden das Erscheinungsbild, die Hintergründe und die Beziehungsaspekte von ADHS erläutert. Der Erfahrungsaustausch untereinander sowie mit den Referent*innen bietet die Möglichkeit, die Thematik zu vertiefen

Referentin: Elisabeth Pallua, Evelyn Ausserhofer

Ort und Raum: Aula MS Röd

Termin: Mo, 14.10.24

Zeit: 15.00 – 18.00 Uhr

Folgetermine: Mo, 04.11.24 & Mo, 25.11.24

Kursleitung: Wolfgang Grüner

Veranstalter: Pädagogische Abteilung, PBZ Bruneck

ACHTUNG: Anmeldung über Landesfortbildungsplan! (Anmeldebuttom wurde mit LFP verlinkt)

UV05 Kinder psychisch kranker Eltern - Familien verstehen und unterstützen

Präsenzveranstaltung

Zielgruppe/n: Pädagogische Fachkräfte Kindergarten; LP Grundschule; Mitarbeiter*innen für Integration;

Max. TN: 30

Beschreibung/Inhalte Im beruflichen Alltag werden päd. Fachkräfte immer wieder mit psychischen Problemen bei einzelnen Elternteilen konfrontiert. Mit den erfahrenen Referentinnen werden folgende Aspekte besprochen: Welche psychischen Erkrankungen gibt es und wie bedingen sie das Leben der Familie? Was sind Ursachen? Wie kann ich psychische Belastungen bzw. Störungen erkennen und damit umgehen? Welche Hilfen gibt es für die Eltern im psychosozialen Netz?

Referentinnen: Christa Ladurner, Monica Greco

Ort und Raum: Bibliothek des Kindergartensprengels Bruneck (Rathausplatz Kindergartendirektion)

Termin: Fr. 18.10.24

Zeit: 13.30– 17.30 Uhr

Kursleitung: Kathrin Notdurfter

Veranstalter: Schulverbund Pustertal

UV06 Islamische Religion und Muslim: innen in Europa. Muslimische Schüler*innen im Schulalltag - Diversität. Interkulturelle und interreligiöse Kommunikation im Schulkontext.

Präsenzveranstaltung

Zielgruppe/n: Pädagogische Fachkräfte Kindergarten; LP Grundschule; LP Mittelschule; LP Oberschule/weiterführende Schule; Mitarbeiter*innen für Integration, Führungskräfte der Schulen und Kindergärten

Max. TN: 20

Beschreibung/Inhalte Allgemeine Infos über Islam in europäischem Kontext (Zahlen, Daten, Fakten). Umgang mit Schüler: innen islamischer Religion im Schulalltag. Kulturelle und religiöse Unterschiede und dadurch entstehende Missverständnisse und Probleme in der Schule bzw. in der Gesellschaft. Liebe, Respekt und Toleranz: Empathie als Schlüssel zum friedlichen und erfolgreichen Zusammenleben.

Referent: Yasin Bar, Islamische Religionslehrer am AHS/BMHS und KPH in Innsbruck

Fächer: Religion, Ethik, Politische Bildung, Persönlichkeitsbildung

Ort und Raum: Aula GS Bachlechner

Termin: Fr. 25.10.24

Zeit: 15.00– 18.00 Uhr

Veranstalter: Schulverbund Pustertal

UV07 Bewegtes Lernen

Präsenzveranstaltung

Zielgruppe/n: LP Grundschule; Mitarbeiter*innen für Integration;

Max. TN: 20

Beschreibung/Inhalte: Bewegung ist eine wichtige Voraussetzung für eine optimale gesundheitsorientierte, kognitive, psychische, physische und soziale Entwicklung der Kinder. Es gilt, die Bewegung als Unterrichtsprinzip zu integrieren. Durch das bewegte und bewegende Lernen, aber auch durch bewegte Pausen und gesundheitsfördernde Organisationsstrukturen soll ein ganzheitliches Lernen gefördert werden. Die Teilnehmenden lernen Spiel- und Bewegungsideen für die tägliche Bewegungszeit sowie Bewegungsimpulse für den Unterricht kennen. Diese Spiele sind in etwa fünf Minuten machbar, kommen praktisch ohne Material aus und aktivieren auch die Lachmuskeln. Ein wichtiges Anliegen ist mir zu zeigen, wie einfach man ALLE schulischen Inhalte mit Bewegung verbinden kann. Bewegungsangebote sollen den Unterricht auflockern, das Verstehen schulischer Inhalte unterstützen und das Lernen für alle Kinder erleichtern. Ein bewegter Unterricht fördert die Konzentration, steigert die Leistungsfähigkeit und macht zusätzlich noch Spaß. Die Bedeutung von Bewegung für ein erfolgreiches und angenehmes Lernklima steht dabei im Mittelpunkt.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung, Turnschuhe und gute Laune

Referentin: Elisabeth Messner

Ort und Raum: Aula SZ Sand in Taufers

Termin: Mo, 03.02.25

Folgetermin: Mo, 10.02.25

Zeit: 15:00–18:00 Uhr

Veranstalter: Schulverbund Pustertal

UV08 Gezielte Förderung von Schüler*innen mit Rechtschreibschwierigkeiten durch phonologische Übungen

Präsenzveranstaltung

Zielgruppe/n: Pädagogische Fachkräfte Kindergarten; LP Grundschule; LP Mittelschule; LP Oberschule/weiterführende Schule; Schulsozialpädagogen*innen;

Max. TN: 20

Beschreibung/Inhalte: Durch gezielte, phonologische Übungen können die Rechtschreibkompetenzen von Kindern, Schülerinnen und Schülern gut vorbereitet oder nachhaltig verbessert werden. Aufschlussreiche theoretische Hintergründe werden kurz beleuchtet und die Bedeutung der phonologischen Kompetenzen von Kindern werden herausgestellt. Anknüpfend an Schwierigkeiten, die wir alle im Deutschunterricht beobachten, erproben wir vielseitige, bewährte und motivierende Möglichkeiten und Materialien der spielerischen und passenden Förderung bzw. Begleitung.

Referentin: Anke Jörgeling

Ort und Raum: MS Ursulinen

Termin: Mo, 21.10.24

Zeit: 15:00–18:00 Uhr

Kursleitung: Wolfgang Grüner

Veranstalter: Pädagogische Abteilung, PBZ Bruneck

UV09 Autismus-Spektrum-Störungen - Einführung

Präsenzveranstaltung

Zielgruppe/n: Pädagogische Fachkräfte Kindergarten; LP Grundschule; LP Mittelschule; LP Oberschule/weiterführende Schule; Mitarbeiter*innen für Integration; Koordinator*innen für Integration; Schulsozialpädagogen*innen;

Max. TN: 30

Beschreibung/Inhalte: In der Fortbildung werden grundlegende Informationen vermittelt, worauf man bei Kindern/Jugendlichen mit dieser Diagnose achten sollte. Weiters werden anhand von Praxisbeispielen Möglichkeiten aufgezeigt, wie man schwierigen Situationen entgegenwirken bzw. mit herausfordernden Verhaltensweisen umgehen kann.

Referentinnen: Helga Call; Alexandra Plankensteiner - Psychologischer Dienst Bruneck

Ort und Raum: Aula GS Bachlechner

Termin: Do, 17.10.24

Zeit: 15:00–18:00 Uhr

Folgetermin: Mi, 06.11.24

Kursleitung: Wolfgang Grüner

Veranstalter: Pädagogische Abteilung, PBZ Bruneck

UV10 Kreative Methoden zur Emotionsregulation im Klassenzimmer

Präsenzveranstaltung

Zielgruppe/n: Pädagogische Fachkräfte Kindergarten; LP Grundschule; LP Mittelschule; LP Oberschule/weiterführende Schule; Mitarbeiter*innen für Integration; Koordinator*innen für Integration; Schulsozialpädagogen*innen;

Max. TN: 20

Beschreibung/Inhalte: In diesem interaktiven Workshop werden wir verschiedene Techniken kennenlernen, um Kindern dabei zu helfen, ihre Emotionen zu verstehen, zu regulieren und konstruktiv mit ihnen umzugehen. Wir werden die Grundlagen der Neurographik kennenlernen und praktische Übungen durchführen, die es ermöglichen, einfache Zeichenübungen zur Emotionsregulation im Unterricht einzusetzen. Dabei werden wir speziell auf Techniken eingehen, die das Stressniveau reduzieren und ein Gefühl der Ruhe und Entspannung fördern. Wir werden Möglichkeiten diskutieren, wie Sie die erlernten Techniken direkt in Ihrem Unterricht anwenden können. Dazu gehören Übungen zur Förderung von Achtsamkeit, zur Bewältigung von Ängsten und zur Förderung eines positiven Selbstbildes bei Kindern. Neben der Neurographik werden wir auch andere kreative Methoden zur Emotionsregulation kennenlernen, die Kindern helfen können, ihre Gefühle auszudrücken und konstruktiv mit ihnen umzugehen. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen kreative Wege zur Emotionsregulation im Klassenzimmer zu erkunden und Kinder dabei zu unterstützen, emotionale Kompetenzen zu entwickeln und ein positives Lernumfeld zu schaffen.

Referentin: Tatiana Terentieva

Ort und Raum: Aula SZ Sand in Taufers

Termin: Mi, 27.11.24

Zeit: 14:00–18:00 Uhr

Folgetermin: Mi, 04.12.24

Veranstalter: Schulverbund Pustertal

UV11   Naturmentoring und seine uralten Prinzipien - aus dem Nähkästchen der Natur- und Wildnispädagogik

Präsenzveranstaltung

Zielgruppe/n: Pädagogische Fachkräfte Kindergarten; LP Grundschule; LP Mittelschule; LP Oberschule/weiterführende Schule; Mitarbeiter*innen für Integration; Koordinator*innen für Gesundheitsförderung; Koordinator*innen für Integration; Koordinator*innen für Migration; Schulsozialpädagogen*innen;

Max. TN: 20

Beschreibung/Inhalte: Wie die uralten Prinzipien des Naturmentorings das Lehren bereichern. Die Weiterbildung gibt einen Einblick, wie natürliches Lernen durch das CoyoteTeaching auf Grundlagen der Kreiskultur und der Friedensstifter Prinzipien Freunde bereiten kann. Im wunderschönen Umfeld der Waldsiedlung des Burger Hofes können die alten Methoden erfahren werden. Sie vermitteln Pädagog*innen wertvolle Blickwinkel auf das Vermitteln von Lerninhalten und bereiten den Boden für ein friedvolles Umfeld. Der Erlebnisraum der Natur und die Kreiskultur ermöglichen es Konflikte auf eine andere Weise zu sehen und zu lösen. Zwei Tage im Naturraum, die einen neuen Blick auf ein friedvolles und unterstützendes Miteinander vermitteln. Die eigenen Erfahrungen werden somit zu Wegweiser.

Referent: Dirk Schröder

Ort und Raum: Prags, Burger Hof (Waldsiedlung)

Termin: Mi, 02.10.24

Zeit: 09.00 – 17.30 Uhr – 19.00- 21.00 Uhr

Folgetermine: Do, 03.10.24 (09.00 – 15.00 Uhr)

Mitzubringen: wird noch mitgeteilt

Kursleitung: Verena Ladstätter/Elisabeth Stauder

Veranstalter: Schulverbund Pustertal

UV12 Die volle Kraft des Spiels

Präsenzveranstaltung

Zielgruppe/n: Pädagogische Fachkräfte Kindergarten; LP Grundschule; LP Mittelschule; LP Oberschule/weiterführende Schule; Mitarbeiter*innen für Integration; Koordinator*innen für Gesundheitsförderung; Koordinator*innen für Integration; Koordinator*innen für Migration; Schulsozialpädagogen*innen;

Max. TN: 25

Beschreibung/Inhalte: wird nachgereicht

Referent: Hannes Waldner

Ort und Raum: Prags, Burger Hof

Termin: Fr., 28.02.25 von 16.00 – 21.30

Folgetermine: Sa, 01.03.25 von 09.00 – 17.00

Kursleitung: Alex Unteregger

Veranstalter: Schulverbund Pustertal

UV13 Gewalt und Cyber/Mobbing an Schulen - Hinhauen, erkennen und handeln

Präsenzveranstaltung

Zielgruppe/n: LP Grundschule; LP Mittelschule; LP Oberschule/weiterführende Schule; Mitarbeiter*innen für Integration; Koordinator*innen für Gesundheitsförderung; Koordinator*innen für Integration; Koordinator*innen für Migration; Schulsozialpädagogen*innen;

Max. TN: 25

Beschreibung/Inhalte: Die Fortbildung gibt einen Überblick über Erscheinungsformen, Entwicklungstendenzen und Ursachen von Gewalt und Cyber/Mobbing an Schulen sowie über die Möglichkeit der Prävention und Intervention. Folgende Themen und Fragestellungen stehen im Mittelpunkt der drei Fortbildungsnachmittage:

- Erscheinungsformen von Gewalt und Cyber/Mobbing

- Gewalt als Bewältigungsstrategie: Risiko- und Schutzfaktoren

- Wie kann man Betroffene schützen und unterstützen?

- Grundlagen der Gesprächsführung mit Betroffenen von Gewalt und Cyber/Mobbing

- Möglichkeiten und Grenzen der Prävention an Schulen

- Austauschmöglichkeiten zu Best Practice Erfahrungen

Referent: Lukas Schwienbacher - Forum Prävention

Ort und Raum: wir noch mitgeteilt.

Termin: 3x nachmittags Februar- März 2025

Zeit: 15.00 - 18.00 Uhr

Veranstalter: Schulverbund Pustertal

UV14 Wie sag ich das bloß? In heiklen Elterngesprächen souverän bleiben

Präsenzveranstaltung

Zielgruppe/n: LP Grundschule; LP Mittelschule; LP Oberschule/weiterführende Schule; Mitarbeiter*innen für Integration; Koordinator*innen für Gesundheitsförderung; Koordinator*innen für Integration; Koordinator*innen für Migration; Schulsozialpädagogen*innen;

Max. TN: 15

Beschreibung/Inhalte: Gespräche können sich schwierig gestalten, wenn Eltern etwas hören, das nicht ihren Erwartungen und Vorstellungen entspricht. In diesem Seminar lernen Sie, mit diesen herausfordernden Situationen umzugehen. Folgende Themen kommen zur Sprache: eigene Haltung in der Elternarbeit, Faktoren für eine gelingende Kommunikation; hilfreiche Gesprächstechniken. Die theoretischen Inputs werden von praktischen Übungen und dem Durcharbeiten konkreter Fallsituationen ergänzt, um den Transfer in den Arbeitsalltag zu unterstützen. Die Teilnehmer*innen sind bereit zu reflektieren und an sich zu arbeiten. 

Referent: Irene Terzer Prader

Ort und Raum: wir noch mitgeteilt.

Termin: Mi, 06.11.24

Zeit: 15.00 - 18.00 Uhr

Folgetermin: 04.12.24

Veranstalter: Schulverbund Pustertal