MUSIC IN ME

Ein Projekt der Lehrpersonen für Musik des Pustertaler Schulverbundes

Ein großartiges Gemeinschaftsprojekt

Vier Konzerte am 12.04. und 13.04.19 im wunderschönen Gustav-Mahler-Saal in Toblach waren Ausdruck gelebter Kooperation im Schulverbund Pustertal. Auf Initiative der Fachgruppe Musik startete im Herbst 2018 ein nachhaltig angelegtes Projekt.

 

Das Ziel des ehrgeizigen Vorhabens war es, auf den wertvollen Bildungsauftrag von Musik im Fächerkanon der Schule hinzuweisen. Ohne Leistungsdruck und Wettbewerbsgedanken schafft der Musikunterricht flächendeckend Chancengleichheit, ermöglicht es Kindern und Jugendlichen in die Vielseitigkeit der Musik Einblick zu nehmen, Gefühle zuzulassen, sich selbst zu spüren und Gemeinschaft zu erleben. Die gesamte Organisation dieses anspruchsvollen Projektes lag in den Händen einer engagierten Planungsgruppe mit Markus Erlacher, Sabine Hitthaler, Waltraud Mair, Gudrun Mayrl, Ursula Olivotto und Roberta Webhofer.

Rund 1000 Schüler*innen aus vielen Grund- und Mittelschulen des Pustertales und der Mittelschule Nußdorf-Debant in Osttirol übten im Musikunterricht mit ihren Lehrpersonen Lieder aus bekannten Kinder- und Disneyfilmen ein, um diese bei einem Konzert gemeinsam mit dem Auswahlchor vorzutragen. Der Auswahlchor, weitere 180 musikalisch hochinteressierte Schüler*innen, traf sich unter fachkundiger Leitung zu mehreren Proben zentral in der Musikschule Bruneck. Krönender Abschluss waren zwei bis auf den letzten Platz besetzte Abendkonzerte für Eltern und Liebhaber*innen der Musik und zwei Schülerkonzerte. Herrlich reine Stimmen vereinten sich bei diesen Aufführungen zu einem kraftvollen Chor. Die Begleitung der Lieder übernahm eine Lehrerband, ein Streicherensemble und das Orchester der Mittelschule "Dr. Josef Röd", welches unter der Leitung von Stefanie Watschinger und Heidi Mair auch eigenständig einige Stücke zum Besten gab. Die Begeisterung für die Musik war deutlich spürbar - sowohl auf der Bühne als auch im Saal - und erfüllte die Herzen der Musiker*innen genauso wie auch jene des tosend applaudierenden Konzertpublikums.

Die Idee: Ein schul- und stufenübergreifendes gemeinsames Konzert von und für Schüler/innen

 

Der Anstoß: Der tatsächliche Stellenwert, den Musik in Bildungseinrichtungen einnimmt, entspricht nicht annähernd dem beigemessenen Wert, vor allem quantitativ gesehen: Musiklehrer/innen stehen vor der Aufgabe, in äußerst begrenzten Zeitgefäßen - in einer Wochenstunde in der Grundschule, in einer bis zwei Wochenstunden in der Mittelschule - die Rahmenrichtlinien umzusetzen. Darüber hinaus soll auch das Schulleben und vielfach auch das Ortsgeschehen mitgestaltet werden. Eröffnungs- und Schlussgottesdienste, Feste und Feiern im Jahreslauf wären ohne Musik – ohne das Engagement der Musiklehrer/innen nicht denkbar.

 

Der Auftrag: Den Lehrpersonen für Musik im Schulverbund Pustertal ist es ein Anliegen, auf den großen Bildungsauftrag von Musik im Fächerkanon der Schule hinzuweisen. Sie wollen aufzeigen, wie vielfältig, breitgefächert und nachhaltig die Vermittlung von musikalischen Inhalten ist. Musik ist von unschätzbarem Wert für die emotionale und kognitive Entwicklung der Kinder. Musik führt Menschen zusammen und schafft Gemeinschaft. Singen und Musizieren stärken das Selbstwertgefühl und fördern eine Vielzahl an Kompetenzen.

Schüler/innen, die keine Musikschule besuchen, haben oft nur im Schulunterricht die Möglichkeit, Musik in ihrer Vielfalt zu erfahren. Die Schule ist gefordert, flächendeckend Chancengleichheit zu schaffen und Kindern und Jugendlichen in die Vielfalt der Musik Einblick zu geben und dies ohne Leistungsdruck und Wettbewerbsgedanken.

Das Ziel: Mit dem für das Schuljahr 2018/19 geplanten Musikprojekt im Schulverbund soll die Wichtigkeit und Bedeutung des Musikunterrichts an den Schulen unterstrichen werden. Die Kinder und Jugendlichen sollen mit dem gesamten Publikum eine bleibende positive musikalische Gemeinschaftserfahrung erleben.

 

Der Aufführungsort

Grand Hotel in Toblach

 

Das Programm

Es kommen Lieder aus bekannten Kinder- und Disney-Filmen zur Aufführung. Schüler/innen der Grundschule bereiten mit ihren Lehrpersonen fünf Lieder, jene der Mittelschule neun Lieder vor. Die Schüleraufführungen sind als Mitsing-Konzerte konzipiert.

 

Die Teilnehmenden

Für das Projekt haben sich ca. 1000 Schüler/innen und Lehrpersonen der Grund- und Mittelschulen des Pustertales (zwischen Mühlbach und Innichen) und der Osttiroler Mittelschule Nussdorf Debant angemeldet.

Eine Lehrerband übernimmt die Begleitung der Lieder. Ein Auswahlchor von ca. 180 Sänger/innen aus verschiedenen Grund- und Mittelschulen des Pustertales steht auf der Bühne. Das Schulorchester der Mittelschule "Dr. Josef Röd" mit ca. 40 Instrumentalistinnen und Instrumentalisten ergänzt das Programm.

 

Die Planungsgruppe

Markus Erlacher, Sabine Hitthaler, Waltraud Mair, Gudrun Mayrl, Ursula Olivotto und Roberta Webhofer sind für Organisation und Koordination des Projektes verantwortlich.